Startseite
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
  Abonnieren
 

Letztes Feedback


http://myblog.de/dsgoeserasmus

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Erster Lagebericht aus Stockholm, Schweden

Schweden an Homebase Browntown!

Erster Lagebericht:

Also, ich sitze jetzt hier in so einer art Cafeteria in der Uni, wo ich gerade sage und schreibe 45 Kronen (ca. 4,50€ ) für einen Kaffee und ein Käsebaguett ausgegeben habe. Die Preise sind ja nichts neues aber troztdem tut es immer noch etwas weh immer so viel blechen zu müssen.

Bevor ich mich also gleich in die (übrigens sehr, sehr schöne) Bibliothek begebe um die letzten Retse meiner mitgenommen Hausarbeit zu schreiben, werd ich noch kurz von der vergangenen Woche berichten:

Montag also angekommen, und zur KTH (wo Steffen studiert) gefahren. Hat alles soweit reibungslos geklappt. Waren dann noch an einem See - auch sehr schön. Am Dienstag war ich gleich mal in der Bibliothek und Abends war im Wohnheim Frensh Dinner. Heißt alle Franzosen haben um 5 Uhr nachmittags angefangen Quiche, Crepe und Kuchen für 40 Leute zu machen. Dumm war nur das sie auch schon um 5 Uhr angefangen haben zu trinken. Die hatten also schon einen ordenlichen Vorsprung als es dann ans eigentliche Feiern ging. A pros pros Alkohol - es geht! Es ist zwar schon teurer als in Deutschland aber in den Studenten -pubs (die direkt auf dem Uni Campus sind) bekommt man sein Bier auch für 250 Kronen. Jede Fakultät, hat hier seine eigene Villa in einer Bestimmten Farbe - die Humanisten sind gelb, macht mich also zum Hufflepuff. Ich frag mich warum gerade die Juristen rot sind - naja, auf jedenfall kann man, wenn man will, jeden Tag in irgendeinem dieser Pub Villas feiern. Gelb ist immer Mittwochs

Im Allgemeinen feiern die schwedischen Studenten wohl sehr viel. Einer hat mir so lapidar erzählt, dass das daran liegt, dass studieren in Schweden kostenlos ist und es desshalb auf ein/zwei Jahre mehr nicht ankommt. Außerdem beruht studieren hier mehr auf Selbststudium und man hat vergleichsweise wenig Seminare. (Ich hab zwei bis drei Veranstaltungen in der Woche)

Ist das noch interessant?! Vielleicht schreib ich noch was über die anderen ERASMUS Studenten. Es sind ca. 1200, davon 140 Deutsche, was die Mehrheit ausmacht. Folge: man hört an jeder Ecke deutsches Gequasel. Ich habs bisher geschaft mich erfolgreich zu distanzieren; nicht dass ich Deutsche nicht mag, aber das hab ich ja jeden Tag in Deutschland. Bin also am Mittwoche, am Orientierungstag, mit ner Horde Franzosen unterwegs gewesen, die immer wieder ohne es zu merken ins Französisch abgerutscht sind. Gestern dann war ich in Gesellschaft von einem Australier, einem Schotten und drei Mädels aus Irland.

Heute Abend gibt es in Steffens Wohnheim eine Pizza Party, da dort alle ihre Schwedisch Examen feiern, die sie just in diesem Moment alle schreiben. Ach, da fällt mir ein, ich hatte gestern mein Einstufungstest für Schwedisch. Ich habe ja mit so ein paar netten Lückentexten gerechnet und ein bisschen Multible choice, die einzige Aufgabe hingegen war ein Essay über 200 Wörter zu schreiben. Ja, ich werd dann wohl zurück in den Anfängerkurs müssen :p

Gut, ich sezte mich jetzt an meine Hausarbeit!

Hej-då! Vi ses!

28.8.10 11:00
 


Werbung


bisher 11 Kommentar(e)     TrackBack-URL


Neyd (28.8.10 14:16)
Jaaa!!! Ich musste auch online sonen Grammatik-Spanischtest machen und wurde in A2 eingestuft...sehr gerne ^^


Neyd (28.8.10 14:48)
...bekommt man sein Bier auch für 250 Kronen...
Das ist ein Scherz oder? ^^


Sarah (28.8.10 15:25)
Hey Philipp, wie schön von dir zu hören! KLingt doch alles ganz cool bisher - mal abgesehen vom finanziellen Faktor...aber den kannten wir ja alle schon.
Ich wünsch dir ein cooles Wochenende!
Liebe Grüße


Philipp (28.8.10 16:07)
danke!
250 Kronen wenn Pub in den Studentenhäusern ist. In der Stadt gehts bei 500 los... den billigsten Wein bekomt man ab 470.


(28.8.10 16:09)
oh verdammt, jetzt weiß ich was du meinst... das mit dem umrechnen klappt noch nicht so gut, ich meine natürlich 25, 50 und 47 Kronen^


Geeske (28.8.10 21:19)
Hej HOOO!!!


Freu mich das Du gut angekommen bist!
Kleine Änderung deiner Sachen--- ich werd versuchen sie auf den Schrank in meinem Zimmer zu kicken
Meine liebe Vermieterin hat mir nämlich angeboten, meine Sachen in die lehrstehende Wohnung zu packen. Und da Du, wenn Du eher wieder kommen solltest, nicht so einfach zu Frau Gaida gehen kannst um deine Klamotten zu holen, habe ich es mir so gedacht!
--- ok?


Un beso de BS


... hier ist das Wetter megakacke, in V. waren es gestern 43 Grad. YEAH!


Philipp (29.8.10 11:24)
Jau, alles klar!


Karolin (29.8.10 11:39)
juhu! ich schicke liebe Grüße aus dem chaotischen Youth Future Project Büro! ich komme irgendwann Anfang Dezember für ein paar Tage nach Stockholm! dann zittern wir zusammen ein paar Runden jenseits des Polarkreises :-)


Mo (29.8.10 15:01)
Hey phil und alle andren
schön von euch zu hören. ich kann immer nicht zo bloggen und chatten, aber wie gesagt: schön von euch zu hören, haltet durch


Claudia (30.8.10 00:11)
Hey Hey Hufflepuff!
Das hört sich doch alles ziemlich gut an- wenig Uni,viel feiern- Erasmus lebt....;-).Ich hoffe,mit der Hausarbeit biste bald durch?! Liebe Grüße aus dem Regen!


Amira (30.8.10 01:10)
Hey hey,
Flippsi, das klingt doch alles wirklich gut! Lass dich vom vielen Feiern nicht unterkriegen ;-) .. Wie sind denn so die Seminare bis jetzt?
liebste Küsse aus dem eisigen u veregnetem BS,
die Amira

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung